Mitglied des VDH, FCI & JGHV
Home Kontakt Impressum
 Über uns 
 Parson-Russell-Terrier 
 Ahnentafeln 
 Welpen 2010 
 Welpen 2011 
 Bildergalerien 
 Presse 
 Links 

     
 
Über uns
 
 
 
   
 

 
 

Zu meiner Person:

Mein Name ist Michael Vietor, ich lebe mit meiner Familie in Neustadt im Kreis Marburg/Biedenkopf.

Seit 1973 besitze ich Hunde und bilde seit 1983 Hunde in unterschiedlichsten Ausbildungsrichtungen aus.

Ich war Mitglied im Verein für Deutsche Schäferhunde der OG Neustadt von 1983 bis 2005, sowie im Gebrauchshundeverein GSV Gründchen in Grebenau im Vogelsbergkreis. In diesem Verein war ich 2 Jahre lang 2. Vorsitzender und 3 Jahre 1. Vorsitzender.  In  beiden Vereinen habe ich verschiedene Rassen besessen  und ausgebildet (Deutsche Schäferhunde, Malinios, Rottweiler, Airdale Terrier, American Staffordshire Terrier und Miniatur Bullterrier).

Vom Neustädter Wilddieb

Ich bin Mitglied in der Gesellschaft der Bullterrierfreunde im VDH/FCI seit 1988 und habe dort von 1988 bis 1994 9 Würfe American Staffordshire Terrier und 1 Wurf Miniatur Bullterrier unter dem Zwingernamen of Tower gezüchtet und Europweit diese Hunde ausgestellt. In dieser Zeit habe ich viele Nationale und Internationale Titel wie Deutsche und Österreichischer Bundessieger, Nationale Champion sowie Clubsiegertiel mit meinen Hunden gewonnen.

Vor etwa 10 Jahren suchten wir, meine Ehefrau und unsere 3 Kinder, einen kleinen widerstandsfähigen Hund, möglichst einen Terrier.

Dabei kam ich immer wieder auf die damals noch Jack Russel genannten kleinen weißen Teufel. Es kam mir dabei sehr gelegen, daß es die dann als Parson Russel umgetauften Hunde in Deutschland auch von Jägern in jagdlicher Zucht gezüchtet werden.

Als ehemaliger Hundesportler weiß man eben, daß Hunde mit denen man arbeitet bzw. die bewiesen haben das sie sich ausbilden lassen im Regelfall ein recht stabiles und belastbares Wesen haben.


So machten wir uns auf die Suche nach einem Welpen aus einer jagdlichen Leistungszucht. Dies war aber gar nicht so einfach, denn zu diesem Zeitpunkt hatte ich selbst noch nicht die Jägerprüfung abgelegt.

Es gab nicht wenige Züchter die es absolut ablehnten mir/uns einen solchen Welpen zu verkaufen, egal ob nun kupiert oder nicht, weil ich ja kein Jäger war. So dauerte es es eine Zeit, bis 2003, bis ich eine Züchterin fand, die extra für uns eine Hündin nicht kupierte, so daß wir diesen Welpen  auf legalem Wege erwerben konnten. Diese Hündin, Buffy vom Mädlestein sollte sich dann als absoluter Glücksgriff erweisen, aus ihr wurde ein Vollblutjagdhund.

Somit stand 2004 dann für mich fest und nun wird die Jagerprüfung abgelegt, was mir auch im Jahr 2005 gelang.


Im Jahr 2001 habe ich beim Verband Hessischer Hundeschulen die Prüfung zum Hundetrainer mit Sachkundenachweis des Landes Hessen abgelegt. Diese Prüfung berechtigt mich dazu auch eine Hundeschule oder eine Hundepension zu eröffnen und Hunde zu führen, zu halten oder zu verwahren die der hessischen Gefahrenabwehrverordnung unterliegen (sogenannte Kampfhunde).


Seit 2003 bin ich Mitglied im Parson Russell Terrier Club Deutschland im VDH/FCI und JGHV. Unter dem Zwingernamen vom Neustädter Wilddieb züchten wir nun seit 2006  Parson Russell Terrier aus jagdlicher Leistungszucht.

Wir geben unsere Welpen aber genauso gerne an Nichtjäger ab, denn das Wohl eines Hundes hängt nicht von der Jagd alleine ab. Wichtig ist einfach nur, daß man sich viel und intensiv mit den Welpen/Junghund beschäftigen muß, egal auf welche Art und Weise.

 

 
 
 
     
 aktuelle Angebote
 Detailsuche