Home Kontakt Impressum  Wegbeschreibung
 Schnarchen Sie noch oder schlafen Sie schon ?
 Implantologie
 ACHTUNG: Professionelle Zahnreinigung
 Der richtige Biss
 Ästhetische Zahnheilkunde
 Prophylaxe
 Vollkeramische Restauration
 Parodontologie
 Akupunktur
 Notdienst Dr. Uwe Sander
 Notdienst Dr. Gabriele Sander
 
 
 Partner
 
 Der Weg in die Praxis

     
 
Vollkeramische Restauration
 
 
 
   
 

 
 

Veneer:
Veneers ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche - vor allem von Frontzähnen - aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus Keramik (Porzellan). Generell stellt der Einsatz von Keramik-Veneers keine gesundheitliche Gefährdung dar, weil das Keramikmaterial eine sehr hohe Bioverträglichkeit hat. Probleme gibt es nur bei sehr massiv fluoridiertem Zahnschmelz. Mit Veneers können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen korrigiert werden. Durch Veneers erhalten die sichtbaren Oberflächen der Zähne ein optimiertes Aussehen und auch die Zahnfarbe wird bei diesem Verfahren individuell korrigiert.

Veneers ist das englische Wort für ´verhüllen´ oder ´verdecken´.

Vorliegende klinische Langzeituntersuchungen belegen, dass innerhalb von sechs Jahren nur zwei Prozent der Keramik-Veneers verloren gehen. Diese positive Bilanz hat zur Anerkennung des Verfahrens durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) geführt.

Vorgehen:
Es wird eine dünne Schicht (0.3-1.0mm) vom Zahnschmelz abgetragen. Diese Präparation erfolgt nach den anatomischen Gegebenheiten mit dem Ziel, ein optimales kosmetisches und haltbares Ergebnis zu erzielen. Es erfolgt ein Abdruck. Die provisorische Versorgung erfolgtmit Kunststoffveneers. Der Zahntechniker fertigt das Veneer auf dem Modell an und gibt es zum Einsetzen zum Zahnarzt. Nach der Einprobe durch den Zahnarzt wird der Zahn gereinigt und idealerweise mit Hilfe von Spanngummi Kofferdam trockengelegt. Der Zahnschmelz wird angeätzt, eventuell frei ligendes Dentin wird mit einem sog. Dentinadhäsiv behandelt. Das Keramikveneer wird mit speziellem Keramikätzgel behandelt und silanisiert, um eine gute Haftung des Komposit-Kunststoff-Klebers zu gewährleisten. Das Verkleben der Keramik mit dem Zahn ist recht aufwändig und dauert in der Regel mit allen vorbereitenden Maßnahmen etwa 30 Minuten.

 
 
 
     
 aktuelle Angebote
 Geschäftsempfehlung
 Sonstiges
 Dr. Uwe Sander
 Dr. Gabriele Sander
 Unser Team
 Zahntechniker
 Unsere Praxis

           
56800 Besucher